Headerbild
 
 

Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker

»Was an Kammermusik so fasziniert, ist die künstlerisch-kreative Entfaltung des Individuums und das große Maß an Verantwortung, mit dem jeder einzelne Spieler zum Gelingen des Ganzen beiträgt.«

(Ulrike Crespo)


Fakten kurz gefasst

Die Crespo Foundation förderte als Mitglied die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V. und übernahm zwei Stipendien.

Orchester-Akademie


1972 von Herbert von Karajan mit dem Ziel gegründet, Spitzenkräfte für das Berliner Philharmonische Orchester auszubilden.

Förderjahr2010
Stipendiaten
Begabte MusikerInnen mit einem abgeschlossenen Musikhochschulstudium erhalten ein zweijähriges Stipendium. Ziel ist ein erfolgreiches Probespiel in einem internationalen Spitzenorchester. Die Hälfte der inzwischen über 550 ehemaligen AkademistInnen hat sich Solo-Positionen erspielt. Bei den Berliner Philharmonikern sind inzwischen ein Viertel ehemalige AkademistInnen.
Ausbildungskonzept
Einzelunterricht, das Mitspielen bei Proben und Konzerten des Orchesters sowie eine regelmäßige Unterweisung in Kammermusik mit anschließenden Konzerten. 


Was ist die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker

Eine Investition in die Jugend ist immer eine Investition in die Zukunft. Herbert von Karajan
hat mit der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker ein wunderbares Förder-Instrument für junge Musiker geschaffen. Schon 1972 entwickelte er die Idee, ein als Privatinitiative finanziertes Ausbildungskonzept für hochbegabte Nachwuchsmusiker ins
Leben zu rufen.
Bei einer Zusammenkunft von musiksinnigen Granden der deutschen Wirtschaft im Schlosshotel Kronberg bei Frankfurt fand er damals die ersten Unterstützer; an diesem denkwürdigen Abend begann die Erfolgsgeschichte der Orchester-Akademie, deren Grundidee inzwischen von vielen großen Orchestern aufgegriffen wird. Wirtschaftliche Grundlage des Ausbildungskonzepts ist die Förderung begabter Musikhochschulabsolventen durch privat finanzierte Stipendien. Als Mitglied der Orchester-Akademie beteiligt sich die Crespo Foundation an den Kosten dieser Ausbildung.

Die Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V., heute unter dem Vorsitz von Sir Simon Rattle, bietet hochbegabten Nachwuchsmusikern mit abgeschlossenem Studium ein zweijähriges Stipendium, in dessen Verlauf sie höchsten Ansprüchen begegnen: Im Einzelunterricht bei den InstrumentalistInnen der Berliner Philharmoniker werden sie ihre Motivation und Leistungsbereitschaft immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen müssen. Ebenso wichtig für ihre musikalische Entwicklung sind aber auch die Proben und Konzerte in der Gemeinschaft dieser SpitzenmusikerInnen, bei denen sie sich jene umfassenden - auch zwischenmenschlichen - Stärken erarbeiten, die für die spätere Orchesterkarriere oft den Ausschlag geben.
Absolventen dieser privilegierten Ausbildungsmethode dürfen sich zu den Besten zählen.
Kein Wunder also, dass die Berliner Philharmoniker inzwischen zu rund einem Viertel mit Abgängern der Orchester-Akademie besetzt sind.


D  E
facebook