START und START ÖSTERREICH

»START« ist eines der größten und ambitioniertesten Projekte zur Förderung der Karrieren begabter Zuwandererkinder. Ziel des Programms ist es, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern ausländischstämmiger Herkunft eine höhere Schulbildung mit Abschluss zu ermöglichen, die sie zur Aufnahme eines Studiums befähigt.
Die positive Dynamik des Projekts speist sich aus der Motivation, als Teil der START-Familie lernend zu einer in die Gesellschaft integrierten, starken Persönlichkeit heranzuwachsen - und damit zum Rollenvorbild für andere MigrantInnen zu werden.


Fakten kurz gefasst

START ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Deutschland, die dank des Engagements der Crespo Foundation in einem europäischen Nachbarland umgesetzt wird: Mit START Wien begann die Stiftung 2006, START zu einem österreichischen Projekt zu machen. Heute fördert sie gemeinsam mit Partnern und Paten 39 Stipendien in Wien. Mit der Piz Buin Ausbildungsstiftung konnte das Projekt im Jahr 2009 auf Vorarlberg ausgeweitet werden und inzwischen, dank zahlreicher neuer Unterstützer, auch nach Salzburg und Oberösterreich.

START-Stipendien Österreich, gegründet von der Crespo Foundation und der Piz Buin Stiftung, ist seit 2012 ein eingetragener gemeinnütziger Verein.
Seit 1.1.2013 hat er die Trägerschaft des Stipendienprogramms inne. Obmann des Vereins ist Herr Dr. Aslak Petersen. Die Schirmherrschaft für START-Österreich hat Herr Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz übernommen.

Stipendium:
- 100 Euro Bildungsgeld im Monat für Lernmaterialien und Kulturausgaben
- Laptop mit Internetzugang
- Zwei Bildungsseminare pro Jahr
- Bei Bedarf können Fördermittel z.B. für Sprachkurse oder Studienfahrten beantragt werden
- Vermittlung von Praktika
- Kunstprojekt

Bewerbungskriterien:
Schulbesuch in der jeweiligen Region
Gute schulische Leistungen
Soziales Engagement
Mangelnde Unterstützungsmöglichkeiten durch die Eltern

Patenschaft:                       
Es besteht die Möglichkeit, eine Patenschaft für einen Stipendiaten/eine Stipendiatin zu übernehmen. Sie besteht in der Übernahme der Stipendienkosten (5.000 € p.a.) für mindestens drei Jahre.


Weitere Infos:
www.start-stipendium.at

Projektkontakt:
Programmleiterin START-Österreich: Katrin Bernd


Was ist START

START-Stipendiatin oder -Stipendiat zu sein bedeutet den Eintritt in eine neue, ständig wachsende Gemeinschaft von Lernenden, in der Leistungsbereitschaft und soziales Engagement selbstverständlich sind. Im Rahmen des Programms erfahren die SchülerInnen - viele zum ersten Mal - jenes Selbstvertrauen, das aus geteilter Motivation und gemeinsam erarbeiteten Erfolgserlebnissen erwächst.
Neben 100 € pro Monat und einem Laptop mit Internetanschluss bietet das Stipendium vor allem eines: neue Wissens- und Erfahrungsräume. Das beginnt damit, Teil eines Netzwerks zu werden, das MitarbeiterInnen der Stiftung, BetreuerInnen vor Ort, MentorInnen, Partner, Ehrenamtliche und Almumni bereitstellen.
Die Schüler durchlaufen während ihrer schulischen Laufbahn eine Reihe von Bildungsseminaren, deren Themen von Rhetorik, Europapolitik, Wirtschaft und Kultur, Demokratie und Partizipation, Medien in Theorie und Praxis bis hin zu Bewerbungstraining reichen. Hinzu kommen Wahlseminare, deren Schwerpunkte im künstlerisch-kreativen, naturwissenschaftlichen, musikalischen und sportlichen Bereich liegen.
Alle Seminarangebote zielen darauf ab, Wissensdurst zu stillen, vorhandene Talente herauszuarbeiten, soziale Kompetenz zu fördern und die StipendiatInnen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Dabei ermutigt START-Österreich Initiative, Solidarität und Selbstorganisation: Die StipendiatInnen tauschen sich untereinander aus, entwickeln Ideen für gemeinsame Aktivitäten, bilden Regionalgruppen. Alumni helfen mit.


Was ist START Österreich

Dank der Initiative der Crespo Foundation wurde das START-Programm seit 2006 unter dem Namen START WIEN auch in Österreich implementiert.
Die Crespo Foundation übernimmt seitdem nicht nur die Kosten für einzelne Stipendien bei START WIEN, sondern finanziert die gesamte Umsetzung des Programms.
Inzwischen konnte das Programm dank der Unterstützung der Piz Buin Stiftung, der Katharina Turnauer Privatstiftung, der Länder Salzburg und Oberösterreich, der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich sowie zahlreicher weiterer Förderer ausgebaut werden; weitere Bundesländer sind in Planung.
Gefördert werden Jugendliche mit Migrationshintergrund, die sich durch ihre Persönlichkeit, gute schulische Leistungen und soziales Engagement hervorgetan haben.
>>> START, >>> START WIEN und >>> START ÖSTERREICH teilen den Leitgedanken, Zuwanderung als Chance für kulturelle Vielfalt und Dynamik innerhalb einer Gesellschaft zu begreifen.

Der Komplexität dieser Entwicklungen begegnen sie mit zukunftsfähigen Konzepten: Während und über die schulische Karriere der Stipendiatinnen und Stipendiaten hinaus fördern sie Talente, unterstützen den Aufbau von Netzwerken, geben Ansporn zu mehr Integration.

Als »Social Franchise«-Nehmer hält sich START Österreich bei der Umsetzung des Programms an die von der START-Stiftung gGmbH erarbeiteten Richtlinien.

Die Crespo Foundation hat bei START WIEN zudem einen der Zielsetzung der Stiftung gemäßen Zusatz implemetiert: Die Beschäftigung mit Kunst und Kultur wird hier nicht als Teil der Seminarreihe, sondern als einjähriges Kunsprojekt angeboten.
Die Schülerinnen und Schüler sollen Zugang zu Inhalten und Dynamiken zeitgenössischer Kunst erhalten: Selbst künstlerisch aktiv werdend erfahren sie, dass die in diesem Bereich stattfindenden Prozesse etwas mit ihnen, ihrem Leben zu tun haben. Mit diesem Ansatz erzielt START WIEN eine ganzheitliche Förderung, die das Potential begabter Migrantenkinder erfasst, benennt und ihnen auf dem nicht immer einfachen Weg ihrer Persönlichkeitsentwicklung möglichst vielgestaltige Werkzeuge an die Hand gibt.


Ansprechpartner

Cora Stein
Telefon: +49 (0)69 271079514
cora.stein(at)crespo-foundation.de

Katrin Bernd
Programmleitung START-Österreich
Telefon: +43 1 585389630
bernd(at)start-stipendium.at

Kooperationspartner und Links

Verein START-Stipendien Österreich
Währinger Straße 2-4
1090 Wien
Österreich
www.start-stipendium.at

Mit besonderem Dank an Dr. Heinz Löber
für die Unterstützung des Kunstprojekts
»Storytelling/Zeit-Geschichten« 2010/11!


Fotos

Stephan Mussil
Eva Schlegel
Jürg Christiandl
Jörg Baumann

D  E
facebook