My body in me

Jugendliche aus verschiedenen Nationen eröffnen Bewegungs-, Gefühls - und Handlungsspielräume:
Fühle ich mich wohl in meinem Körper? Was drückt mein Körper aus und welche Möglichkeiten des Ausdrucks habe ich mit ihm? Wie bewege ich mich in und mit ihm? Und verhält sich mein Körper in der Öffentlichkeit anders?

Von der Modewelt über Fitness bis zu Gesundheitsansätzen und verschiedensten Trends: der Körper wird oft zum Spielball von Eigen- und Fremdbildern und verschiedenen Gefühlen. Oft geht dabei das Wahrnehmungsgefühl für den eigenen Körper, seine Impulse und Bewegungen verloren. Gerade im Bezug zum Körper und der Bewegung sind wir von starken Rollenbildern geprägt. Doch wollen wir wirklich diesen Rollen entsprechen? Tun sie uns gut? Welche Funktion haben sie? Schützen sie uns? Wenn ja, vor wem oder vor was? Wir suchen nach dem Authentischen, doch was ist dies genau?

»My Body in Me« wird gemeinsam mit 40 Jugendlichen aus verschiedensten Nationen entwickelt. Eine Koproduktion von DSCHUNGEL WIEN und den StipendiatInnen von START-Wien | Konzept: DSCHUNGEL WIEN

Ansprechpartner

Cora Stein
Telefon: +49 (0)69 271079514
cora.stein(at)crespo-foundation.de

Katrin Bernd
Programmleitung START-Österreich
Telefon: +43 1 585389630
bernd(at)start-stipendium.at

Kooperationspartner und Links

Verein START-Stipendien Österreich
Währinger Straße 2-4
1090 Wien
Österreich
www.start-stipendium.at

Mit besonderem Dank an Dr. Heinz Löber
für die Unterstützung des Kunstprojekts
»Storytelling/Zeit-Geschichten« 2010/11!


Fotos

Stephan Mussil
Eva Schlegel
Jürg Christiandl
Jörg Baumann

D  E
facebook